ARD Jugendmedientag

Nähere Informationen hierzu enthält die Pressemitteilung

Dieses Jahr ist vieles anders: Coranabedingt ändern sich für die meisten von uns viele Gegebenheiten. Von neuen Anforderungen betroffen sind auch Formen und Angebote schulischer Bildung. 

Die ARD bietet seit vielen Jahren Bildungsinhalte im Bereich der Medienkompetenz an. Eines dieser Angebote ist der jährliche ARD-Jugendmedientag, der dieses Jahr am 10. November mit Web-Talks und Web-Workshops im Netz stattfinden wird und Ihnen und Ihren Schüler*innen die Möglichkeit bietet, eine Vielzahl von Medienkompetenzangeboten digital zu erfahren.

Am Jugendmedientag, an welchem alle neun Sender der ARD teilnehmen,wird gezeigt, wie man recherchiert, Insta-Storys macht, was Fake News von Nachrichten unterscheidet und vieles mehr. 

Die Web-Talks stehen allen Schüler*innen offen. Bekannte Moderator*innen führen durch das Programm. Das Themenspektrum reicht von A wie Aluhut über H wie Hate Speech oder Humor hin zu W wie Wissenschaftsjournalismus. 

Darüber hinaus können Schulklassen über eine Vielzahl von Web-Workshops intensiver in ausgewählte Wissensgebiete eintauchen. Für die Teilnahme an den Web-Workshops ist eine Anmeldung notwendig. Die Anzahl der Teilnehmenden ist hierbei begrenzt, um einen intensiven Austausch zwischen Referent*innen und Schüler*innen zu ermöglichen.

Für Sie ist der Einstieg über die Website https://www.ard.de/jugendmedientag ganz einfach. Nach dem Buchungsprozess erhalten Sie weitere technische und inhaltliche Informationen von uns, um sich gut und einfach vorzubereiten.

Die Anmeldung ist zwischen dem 14. September und dem 5. Oktober möglich.